Sag Ja zu dir und deinem Bart!

In diesem Beitrag möchte ich dir berichten, wie ich zum Vollbartträger wurde und möchte dir damit Mut machen – Mut einen Bart zu tragen und gleichzeitig zu dir und deinem Aussehen zu stehen. Lass dir nicht von anderen Vorschreiben wie du auszusehen hast.

Ausgangslage
Aussehen war und ist mir wichtig. Deshalb mache ich regelmäßig Sport, ziehe mich ordentlich an und versuche ein einigermaßen gepflegtes Erscheinungsbild zu haben. Damit habe ich früher auch ein rasiertes Gesicht verbunden und so stand ich jeden morgen vor dem Spiegel um meine Barthaare zu entfernen.

Als ich mit 18 Jahren zur Bundeswehr einberufen wurde, gehörte die morgendliche Rasur zu meinen täglichen Pflichten. Es war eine Pflicht für mich, da ich damals so aussehen musste wie auf meinem Passbild und das war glattrasiert. Bei der morgendlichen Rasurkontrolle wurden ich und meine Kameraden penibel auf jedes übersehene Barthaar kontrolliert und nach Möglichkeit bestraft.

Der Tag an dem ich aufhörte mich zu rasieren
Mit dem Tag meiner Entlassung endete auch meine tägliche Morgenrasur. Seitdem habe ich mehrere Jahre einen 3-Tage-Bart getragen, der inzwischen zu einem Vollbart geworden ist. Vielen gefällt der Bart, einigen gefällt er nicht, aber es ist mit egal, da er mir gefällt und ich die Entscheidung treffe wie ich meinen Bart trage.

Ich bin froh, dass ich seit meinem 9-monatigen Grundwehrdienst bei der Bundeswehr, keine Befehle mehr entgegennehmen muss. Ich kann selbst darüber entscheiden ob und wann mein Barttrimmer zum Einsatz kommt und niemand kann mir befehlen, dass ich mich nochmal nachrasieren muss.


Hinweis: Dieser Artikel ist meine humorvolle Art ein ernstes Thema anzugehen, dass bei der Blogparade „Sag Ja zu dir“ thematisiert wird. Es ist wichtig Entscheidungen im Leben für sich selbst zu treffen und mit den Konsequenzen umzugehen. Lass nicht andere für dich entscheiden wie dein Leben aussieht, sondern nimm das Ruder selbst in die Hand!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Hinweis: Mit dem Nutzen der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.