Skip to main content

Bart juckt – Was tun?

Dein Bart juckt und du möchtest wissen, was du dagegen tun kannst? Dann ließ weiter, denn in diesem Ratgeber erfährst du welche Maßnahmen du bei einem juckenden Bart ergreifen kannst.

Die meisten Bartträger kennen das Problem: Der Bart fängt an zu jucken und die Haut unter deinem Bart ist gereizt. Besonders wenn man sich einen Vollbart wachsen lässt tritt das Bartjucken nach ein bis zwei Wochen auf.

Was hilft gegen Bartjacken?

Warum fängt dein Bart an zu jucken?

Die Hauptursache für einen juckenden Bart ist häufig, dass die Haut unter deinem Bart zu trocken ist. Spätestens wenn die Haut unter dem Bart gereizt ist solltest du dringend etwas unternehmen. Häufig ist die trockene Haut unter dem Bart gerötet und fängt an zu schuppen. Vermeide unbedingt die Haut durch kratzen noch weiter zu reizen.

Häufig tritt das Bartjucken bei mir im Winter durch trockene Heizungsluft oder im Sommer durch zuviel Sonnenstrahlung auf. Durch diese Umwelteinflüsse wird das Austrocknen der Haut unter dem Bart begünstigt und kann zu einem juckenden Bart führen.

Durch das Kratzen wird die Haut weiter gereizt und es wird häufig noch schlimmer mit dem Juckreiz. Aus diesem Grund versuche ich immer den Feuchtigkeitsgehalt der Haut zu verbessern.

Auch ein ungepflegter Bart kann dazu führen, dass die Haut unter dem Bart nicht genug durchblutet wird und sich alte Hautschuppen nicht lösen können. Deshalb sollte kein Bartträger auf eine regelmäßige Bartpflege verzichten.

Maßnahmen gegen einen juckenden Bart

Mit den folgenden Maßnahmen konnte ich meinen juckenden Bart in den Griff bekommen.

  • Mehr Wasser trinken
  • Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden
  • Mildes Bartshampoo nutzen
  • Sanfte Gesichtsmassage mit einer Bartbürste
  • Mildes Bartöl nutzen

Mehr Wasser trinken

Damit der Körper die Haut mit mehr Feuchtigkeit versorgen kann, versuche ich als erstes mehr Wasser über den Tag zu trinken. Wasser ist die Basis für die Feuchtigkeitsversorgung unseres Körpers, somit ist nahelegend, dass ich ihm genug Wasser zur Verfügung stelle. In der Regel versuche ich mindestens auf drei Liter Wasser am Tag zu kommen. Bei trockener Heizungsluft oder im Sommer dürfen es auch vier Liter am Tag sein.

Direkte Sonneneinstrahlung meiden

Im Sommer oder in sonnenreichen Regionen versuche ich mich möglichst wenig der direkten Sonne auszusetzen. So schütze ich meinen Bart und meine Haut vor dem Austrocknen. Insbesondere wenn mein Bart juckt versuche ich besonders darauf zu achten.

Mildes Bartshampoo

Um die Haut unter dem Bart nicht weiter zu reizen, sollte man für die Bartwäsche nur ein sehr mildes Bartshampoo nutzen. Das Bartshampoo meiner Wahl ist das Mr. Burtons Classic, da es frei von Silkon, Parabenen und Mineralölen ist.

Sanfte Gesichtsmassage mit einer Bartbürste

Die regelmäßige Bartpflege mit einer guten Bartbürste ist sehr wichtig um einen juckenden Bart zu verhindern. Durch das Bürsten wird die unter dem Bart liegende Haut massiert und damit die Durchblutung der Haut gefördert und alte Hautschuppen sanft entfernt.

Sollte die Haut unter dem Bart jucken und gereizt sein, kann es im Einzelfall besser sein auf die Bartbürste zu verzichten um die Haut nicht noch weiter zu reizen. Mir tut eine sanfte Gesichtsmassage mit einer Bartbürste bei einem juckenden Bart sehr gut.

Mildes Bartöl für empfindliche Haut

Bartöl ist ein wichtiger Bestandteil der Bartpflege für einen ordentlichen Bart. Bei geröteter Haut unter einem juckenden Bart sollte ein möglichst mildes Bartöl benutzt werden.

Gute Erfahrungen habe ich mit dem Havanna Bartöl gemacht, dass unter anderem Arganöl enthält.

Was hilft bei Dir gegen Bartjucken?

Hattest du schon mit einem juckenden Bart zu kämpfen? Was waren bei dir die Ursachen und was hat dir geholfen? Gerne kannst du in den Kommentaren deine Tipps und Erfahrungen hinterlassen.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *