Bartmodel werden – So kannst Du ein Bartmodel werden

Der Bart ist mittlerweile, oder schon wieder, ein Schönheitsideal für den Mann geworden. Der Mann, der von Natur aus einen vollen Bart trägt, kann sich glücklich schätzen. Gerade weil der Bart ein so attraktiver Teil des Mannes geworden ist und so gut bei den Frauen ankommt sehen wir immer mehr bärtige Models, die Werbeplakate schmücken. Glatte Perfektion ist schon lange vorbei, Tattoos und Körperbehaarung zeichnen die männliche Modewelt mittlerweile aus.

Bartmodel: Zaatar (mehr über ihn auf https://www.instagram.com/a_zaatar/ )

Models wie Justin Passmore, Nicki Hall, Billy Huxley und Charlie Winzar – was macht ihren Großen Erfolg aus und was grenzt sie von den anderen ab? Eine Frage, die sich viele attraktive, bärtige Männer stellen: Was braucht es, um Bartmodel zu werden und habe ich das Potenzial dazu? Einige der Tipps führender Experten im Business sind hier zusammengefasst.

Körpergewicht und -größe erfüllen

Egal wie makellos der Bart ist – die Modeindustrie hat strenge Vorgaben in Körpergewicht und -größe, die von männlichen Models erfüllt werden müssen. Wird es das nicht, ist es sehr schwer denn Schritt in die Modelwelt zu schaffen. Eine Körpergröße von 1,80 bis 1,90 Meter und eine Kleidergröße 48 ist für die meisten Jobs fast eine Grundvoraussetzung. Extreme Muskeln sind somit kein Muss, sogar eher weniger gefragt. Dass Haut und Haare eines Models generell gepflegt sein sollen musst nicht erwähnt werden.

Ablehnung akzeptieren

Selbst wenn Körperbau und Größe stimmen, der Mann ein attraktives Aussehen hat und im Freundeskreis als Schönling bezeichnet wird – viele Agenturen suchen nach einem ganz speziellen Typ. Egal wie attraktiv, egal wie dicht der Bart, wird diesem Typ nicht entsprochen wird es leider schwer mit dem Modeljob. Das bedeutet aber auch, dass ein Mann nicht perfekt aussehen muss, um es als Model zu schaffen. Es geht viel mehr um Ausstrahlung.

Den Bart pflegen

Ein Bartmodel braucht, was einen kaum wundert, einen gepflegten Bart. Denn dieser ist das Markenzeichen und soll somit entsprechend umsorgt werden. Das Bartmodel trägt den optimalen Bart für die Gesichtsform und den Bartwuchs und betont so die Vorzüge seines Gesichts. Der Bart muss durch die regelmäßige Bartpflege geschmeidig und in Form gebracht sein. Barttrimmer, Bartbürste, Bartöl und co. sind Grundequipment für ein Bartmodel. Auch ein Besuch bei einem Barber, der einen professionell berät und in die Anwendung der essentiellen Bartpflegeprodukte einweist, ist nicht verkehrt.

Bartpflegeprodukte nutzen

Bartpflegeprodukte sollten, wie eben erwähnt, kein Fremdwort für ein Bartmodel sein. Nicht nur, weil sie den Bart mit Feuchtigkeit verwöhnen oder ihn zurechtstutzen und -formen. Bartmodels werden auch von Anbietern von Bartpflegeprodukten gebucht und so sollten sie sich mit der Anwendung der Produkte auskennen, um sich mit ihnen zu identifizieren und in einem möglichen Shooting einen natürlichen Umgang mit ihnen zu beweisen.

Charisma und Stilbewusstsein haben

Genauso wie in die Frauenwelt gibt es auch in der Männerwelt unzählige attraktive Exemplare. Und vor allem gibt es sehr viele attraktive Bartträger. Was sie untereinander tatsächlich abgrenzt und erst für die Modelwelt interessant macht ist Charisma. Charisma hat eine große Wirkung auf das Umfeld, noch viel mehr als das Aussehen. Hat das Model zudem auch Stilbewusstsein ist es umso hilfreicher und authentischer für den angehenden Modeljob.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*